Mittwoch, 16. Dezember 2015

{Weihnachtsbäckerei} - Schoko-Cappuccino-Herzen

weihnachtliches Plätzchenrezept für Schoko-Cappuccino-Herzen

Noch habe ich euch noch nicht alle Plätzchenrezepte von meinem Weihnachtsteller verraten. Die Lieblings-Weihnachtsplätzchen von meinem Freund sind die Schoko-Cappuccino-Herzen. Da musste ich einige verstecken, damit noch ein paar übrig waren, um sie zu fotografieren. Schon beim Dekorieren war der erste Schwung der Herzen weg.

Die Schoko-Cappuccino-Herzen schmecken lecker nach Schokolade und vor allem der feine Kontrast zwischen zarter Cappuccino-Note im Teig und der knackigen Schokobohne auf dem Herz haben K. überzeugt. Ich glaub für ihn muss ich nur noch die Schoko-Herzen backen.

Freitag, 11. Dezember 2015

{Weihnachtsbäckerei} - Cappuccino-Sterne

Rezept Weihnachtsplätzchen Cappuccino-Sterne

Pünktlich vor dem Wochenende habe ich noch ein leckeres Rezept für Weihnachtsplätzchen für euch.

Liebt ihr es auch so wie ich, an einem Winterwochenende völlig ungestört in der Küche zu werkeln und einfach ein paar leckere Plätzchen zu backen? Ich finde, das hat etwas beruhigendes, es nimmt so den Streß und auch alle negativen Gedanken verschwinden, weil ihr einfach nur voll und ganz euch dem Backen hingebt um die besten Weihnachtsplätzchen für eure Liebsten zu backen. Schon den Plätzchenteig zu kneten finde ich super und mit der ganzen Butter im Teig werden auch die Hände schön zart. (Wir denken jetzt mal nicht an die Teige, die so gar nicht einfach zu händeln sind, aber auch dabei kann man wunderbar seine Geduld trainieren ;-) ) Mit einer großen Tasse Cappuccino oder Tee habt ihr dann auch noch was wärmendes für drinnen. Also ich finde Wochenenden immer super, an denen ich dazu komme zu backen.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

{Weihnachtsbäckerei} - fruchtige Makronen - die himmlisch weißen Wölkchen unter den Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsbäckerei Rezept für fruchtige Makronen

Ich liebe schon immer Plätzchen zu Weihnachten. Schon früher konnte ich stundenlang mit meiner Mutti in der Küche stehen und zusammen Plätzchen backen. Ob das sehr beschaulich zu ging oder doch ehr zur Geduldsprobe wurde, hing zum großen Teil von der Qualität der Rezepte ab. Manche wollten einfach gar nicht gelingen, der Teig war noch viel zu krümmelig oder viel zu weich, ließ sich nicht ausrollen oder lief auf dem Blech breit.

Auch ich hatte mir dieses Jahr wieder toll aussehende Rezepte rausgesucht. Es war manches dabei, was ich noch nicht probiert hatte. Die beiden ersten Versuche wurden so auch schon direkt zur Probe für mich. Der Teig wurde kein Teig und blieb einfach klumpig. Mit ein paar Tricks konnte ich die Plätzchen dann doch backen. Was aus den Beiden geworden ist, erzähle ich euch in den nächsten Tagen.

Auch beim Adventskaffeetrinken bei meiner Oma habe ich mich immer auf den Plätzchenteller gesürzt. Meine Lieblings-Weihnachtsplätzchen waren schon immer Makronen. Am allerliebsten mit Nüssen, Kokos war nicht ganz so beliebt bei mir.

Und so ist es klar, dass ich mich auf ein Rezept ganz besonders gefreut habe - fruchtige Makronen. Hier vereint sich die knackige Kruste des Baisers mit dem fluffigem, leicht klebrigem Innenteil der Makaronen und den süßen Früchten.

Weihnachtsbäckerei Rezept Makronen oder Baisers mit Datteln und Feigen


 Damit ihr euch auch alle so leckere Frucht-Makronen backen könnte, habe ich hier das Rezept für euch.

Rezept für ca. 30 Frucht-Makronen

Zutaten:

70g Trockenobst (z.B. Feigen und Datteln)
2 Eiweiß
1 Prise Salz
80g Zucker
1 Teelöffel Zimt
1 Msp. gemahlene Gewürznelken
25g Edelbitter Schokoladenraspel
10g Speisestärke
15g gemahlene Haselnüsse
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zuerst müsst ihr die Trockenfrüchte in feine Stücke schneiden.

Als nächstes das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Wenn der Eischnee fest ist, den Zucker und die Gewürze nach und nach mit einrieseln lassen und kurz unterschlagen.

Anschließend alle weiteren Zutaten mit dem Eischnee vermischen.

Die Makronenmasse könnt ihr nun mit zwei Teelöffeln in Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Die Baiserhäufchen werden im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 120°C, Umluft: 100°C) für 60 Minuten gebacken. Passt auf, die Zeit variiert je nach eurem Ofen. Bei mir waren sämtliche Plätzchen schon nach der dreiviertel Zeit fertig.

Weihnachtsbäckerei Rezept fruchtige Makronen mit Feigen und DattelnWeihnachtsbäckerei Rezept fruchtige Baisers mit Feigen und Datteln

Mit diesem Rezept nehme ich an dem Backevent-Gewinnspiel "In der Weihnachtsbäckerei..." von www.fraeuleinkuchenzauber.wordpress.com teil. Dort könnt ihr noch bis Freitag teilnehmen. Es gibt tolle Gewinne.

Montag, 7. Dezember 2015

Weihnachtszeit ist Backzeit

Weihnachtsteller mit Plätzchen Weihnachtsengel, Teelicht und roten Sternen


Die Zeit vergeht wie im Flug. Der zweite Advente liegt schon hinter uns und Weihnachten rückt immer näher. So richtig in Weihnachtsstimmung bin ich zwar noch nicht - das dürfte auch am viel zu warmen Wetter liegen - aber dank Weihnachtsbäckerei und Weihnachtsdeko im Haus fühlt es sich zumindest schon ab und zu weihnachtlich an. Abends brennen gemütlich die Kerzen und neue Weihnachtsmusik habe ich mir auch besorgt.

Die ersten Weihnachtsplätzchen habe ich schon vor einer ganzen Weile gebacken. Da es mich seit letzter Woche aber gesundheitlich mächtig umgehauen hat, konnte ich leider noch keine Plätzchenrezepte posten. Das soll sich jetzt aber dringend ändern. Wie gesagt, die Zeit tickt, der 3. Advent rückt näher und spätestens dann sollen ja ein paar leckere Plätzchen für die liebe Verwandschaft zum Adventskaffetrinken auf dem Weihnachtsteller liegen.

So sieht mein Weihnachtsteller mit Plätzchen bis jetzt aus. Und beim Adventskaffeetrinken bei meinem Eltern am Wochenende wurden sie schon erprobt und für gut befunden.

bunter Plätzchenteller zu Weihnachten



Manche müssen allerdings noch ein wenig liegen, wie die Honigkuchen. Die  waren direkt nach dem Backen noch steinhart. Das ist allerdings nicht ungewöhnlich. Mittlerweile sind sie schon sehr lecker, ein bisschen können sie aber noch liegen.

Weihnachtsgebäck auf Weihnachtsteller mit weißem Engel

Die Rezepte dazu kommen diese Woche - versprochen, auch wenn ich vom Krankenbett aus schreiben muss. Für alle, die es gar nicht mehr aushalten können und endlich was leckeres backen wollen, habe ich hier schon zwei leckere Plätzchenrezepte aus dem Archiv.

Die Schoko-Kirsch-Hörnchen sind ein Traum - ihr solltet das Rezept auf alle Fälle probieren.

Weihnachtsplätzchen Schokogipfel mit Kirschen


Und auch die Schokosterne sind besonders raffiniert, denn als Füllung beherbergen sie eine Ganache aus weißer Schokolade. Mhhh, wer kann da schon wiederstehen.

Weinachtsbäckerei Schokosterne mit weißer Schoko-Sahne-Füllung

Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Weihnachtszeit. Nehmt euch ein bisschen Zeit, um mal wieder in der Küche kreativ zu sein, gemütlich mit netten Leuten zusammen zu sitzen oder über den Weihnachtsmarkt zu schlender und lasst euch nicht zusätzlich davon stressen.

bunte Weihnachtsplätzchen auf einem Weihnachtsteller