Donnerstag, 17. Mai 2012

Happy Father's Day

Habt ihr den freien Tag heute auch so schön genossen wie ich?

Gestartet habe ich den Tag mit einem super Wohlfühl-Frühstück im Bett. Es gab Brot mit Lachs, Kokos-Pancakes, Zimt-Scones und einen Obstsalat mit Limetten-Marinade.

 


Während ich es mir schmecken lassen habe, habe ich gelesen und dann vor mich hin geträumt.

Nachmittags bin ich dann doch nochmal aktiver geworden und habe eine kleine Fahrradtour gemacht. Dabei habe ich ein paar Wildkräuter gesammelt. Mit diesen werde ich mir einen grünen Smoothie machen. Die habe ich vor kurzem entdeckt und ich finde sie total lecker. Rein kommt hauptsächlich grünes Gemüse oder Kräuter und etwas Obst. Man kann es echt toll variieren. Mit Wildkräutern werde ich es dann zum ersten Mal probieren.

Allen die Morgen nicht mehr arbeiten müssen wünsche ich einen schönen freien Tag! Ich muss leider nochmal ran.

Sonntag, 22. April 2012

{Backen} Schoko Cupcakes mit weißer Schokoganache

Schokocupcakes mit weißer Schoko Ganache
Maria sucht... mal wieder... Diesmal nach dem Motto Schokoladenrezepte Black and White.



Wer kann Schokolade schon wiederstehen? Schokolade ist so vielfältig und zeigt sich in sooo vielen Varianten. Und da ich es liebe leckere Sachen zu backen, mache ich natürlich bei diesem Wettbewerb mit.

Ich habe mich für Schokoladen Cupcakes mit weißer Schoko-Ganache entschieden.

Schokocupcakes mit weißem Schoko Frosting

Hier ist das Rezept für die Cupcakes mit weißem Frosting:

Zutaten für 7 Muffins:


Für den Teig:
50g weiche Butter
50g Feinstzucker
1 Ei
50g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 EL Kakao
50g geschmolzene Kuvertüre
1 EL Milche

Ganache:

125g weiße Kuvertüre
125g Crème double

Deko:

50g Zartbitter-Kuvertüre
Schokofolie

Zubereitung:


1. Backofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Muffinbackform mit 7 Papierförmchen auskleiden.

2. Butter und Zucker schaumig rühren. Das Ei und die flüssige Kuvertüre unterrühren.

3. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und mit einem Löffel unter die Eimasse rühren. Die Milch einrühren. Den Teig in die Muffinförmchen füllen.

4. Die Muffins 15 Minuten backen. Zum Test, ob die Muffins fertig sind, einen Zahnstocher in den Teig stechen. Kommt er sauber und ohne klebrigen Teig raus, sind die Muffins gut. Anschließend abkühlen lassen.

5. Für die Ganache Crème double und gehackte weiße Kuvertüre in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren schmelzen. Die Schokomasse in eine Schüssel umfüllen und 10 Minuten mit einem Mixer zu einer cremigen Masse mixen.

6. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Rosettenform füllen und damit Rosetten auf die Muffins spritzen. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

7. Für die Deko habe ich Deko-Schokofolien vom Pati-Versand benutzt. Dafür die Folie in Streifen schneiden und mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen. Sobald die Kuvertüre anfängt fest zu werden, die Streifen in Form bringen, z.B. zu Löckchen formen. Wenn die Kuvertüre ausgekühlt und getrocknet ist, die Folie von der Schokolade entfernen. Mit den Röllchen die Cupcakes dekorieren.

Schokodekor mit Transferfolie


Schoko Cupcake mit weißer Schokoganache

Ich kann nur sagen, die Cupcakes sind echt super lecker! Das weiße Schoko-Frosting sieht nicht nur super aus sondern schmeckt auch so.

Die Deko war da schon schwieriger. Irgendwie war es ziemlich schwierig die Folien mit der halb-feuchten Schokolade zu Formen. Die Röllchen sind immer wieder aufgerollt. :-( Und dann sind sie auch noch beim Folie abmachen zerbrochen. Aber ein paar schöne Exemplare habe ich doch hinbekommen.

Samstag, 31. März 2012

Gewinnspiel bei magnoliaelectric



Heute möchte ich euch einen Blog vorstellen. Es ist der Blog magnoliaelectric von Stef. Ihr Blog wird 1,5 Jahre und dazu veranstaltet sie ein großes Gewinnspiel mit wirklich tollen Gewinnen.

Ich liebe ihren Blog. Es ist definitiv einer meiner Lieblingsblogs. In jedem ihrer Posts steckt so viel Liebe zum Detail und Kreativität. Alles sieht so professionel aus. Ihre Food-Posts lassen mir regelmäßig das Wasser im Mund zerlaufen, weil alles so liebevoll angerichtet ist und die Bilder wie vom Profi aussehen. Ich wünschte, ich könnte solche Bilder machen.

Bilder von magnoliaelectric.blogspot.de


Toll finde ich auch ihre DIY Posts. Es ist wunderbar, wie kreativ sie ist und wie viel Geduld sie haben muss.

Auch ihre Kategorie how to be an explorer of the world finde ich toll. Ihre Bilder haben so viel Aussagekraft. Immer findet sie ein kleines Detail, das sie perfekt in Szene setzt.

Bilder von magnoliaelectric.blogspot.de






{Blogger-Kochduell} Enchiladas mit Hackfleischfüllung

Und schon ist der März wieder vorbei. Es war ein schöner Monat, der Frühling hat schonmal Hallo gesagt, ich habe endlich Möbel für meinen Balkon und nun auch wieder ein Fahrrad, ich habe viel mit Freunden unternommen. Aber es war auch ein anstrengender Monat, voll mit Terminen und Arbeit. Und die tatsache, dass mal wieder mein letzter Blogeintrag auch das Kochduell war, macht mir bewusst, dass ich schon wieder nicht zum Bloggen gekommen bin. Dabei habe ich so viele Ideen. Ich hoffe, das ich im April ein paar Sachen davon umsetzen kann.

Jetzt aber erstmal zu meinem Rezept für das Blogger-Kochduell im März. Die Zutaten für die Hauptspeise haben gerade zu nach Mexikanischem Essen geschrieen. Eine wunderbare Gelegenheit, mal wieder was mit Wraps zu machen. Das mache ich viel zu selten.


Ich habe mich für Enchiladas, also überbackenen Tortillas, entschieden. Für mein Rezept für 2 Portionen habe ich folgende Zutaten verwendet:




250g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 gelbe Paprika
1 kleine Dose Tomaten
4 Wraps
Crème Frâiche
geriebener Käse
Cumin, Salz, Pfeffer, Paprikapulver scharf und edelsüß,
Zucker
Schnittlauch
Rosmarin
Milch

1. Die Zwiebel fein würfeln, die Paprika würfeln.

2. Die Zwiebel in einer Pfanne glasig andünsten, dann das Hackfleisch dazu geben und scharf anbraten. Die gelbe Paprika dazu geben und mit braten. Etwas von den Tomaten dazu geben, mit den Gewürzen abschmecken und bei geringer Hitze weiter dünsten.

3. Die Tomaten in einem Topf zum Kochen bringen. Von dem Rosmarin die Blättchen abzupfen und zu den Tomaten geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und einköcheln lassen.

4. Die restliche Crème Frâiche mit etwas Milch verrühren. Schnittlauch unterrühren und mit Salz würzen.

Wraps mit Hackfleischmasse füllen

5. Den Ofen auf 180 Grad vorheiten. Die Wraps mit Crème Frâiche einstreichen, die Hackfleischmasse in die Mitte geben und dann die Wraps einrollen und in eine eingeölte Auflaufform mit dem offenen Rand nach unten legen. Die Tomatensauce auf den Wraps verteilen und mit Käse bestreuen. Für ca. 10 Minuten, bis der Käse goldbraun ist, in den Ofen schieben. Die Enchiladas mit dem Crème Frâiche servieren.

Bon Appetit!


Enchiladas mit Hackfleischfüllung und Crème Frâiche-Dip


Natürlich gab es auch wieder Zutaten für Nachtisch:



Ich habe 2 kleine Creme-Törtchen gemacht und folgende Sachen verwendet:

Banane
Orange
Paradiescreme mit Mandeln
Sahne

Die Paradiescreme wie auf der Tüte angegeben zubereiten. Sahne steif schlagen. Die Orange filetieren. Die Hälfte in kleine Stücke schneiden. Ein Viertel der Banane würfeln.

Für das Orangen-Törtchen einen Teil der Paradiescreme mit den Orangenstückchen verrühren. In ein Glas füllen. Mit Sahne verzieren und die restlichen Orangenspalten darauf verteilen.

Für das Banentörtchen die Bananenstückchen in die restliche Creme unterrühren. Einen Teil davon in ein Glas oder einen Dessertring füllen. Unter die restliche Creme die Sahne heben. Die Restliche Banane in Scheiben schneiden. Auf der Bananencreme verteilen und die Sahne-Creme als Abschluss in das Glas füllen.


Mittwoch, 29. Februar 2012

{Blogger-Kochduell} Chilli con Pollo und Schoko-Orangen-Grießpudding


Das sind die Zutaten für das Blogger-Kochduell im Februar. Für den Nachtisch hatte ich sofort eine Idee, aber die Zutaten für das Hauptgericht waren für mich schon ziemlich durcheinander. Auf einige habe ich gerne verzichtet, z.B. den Tofu, andere hätte ich gerne genommen, aber nicht gefunden, wie die Kichererbsen.

Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschieden eine Art Chilli zu machen, also Chilli con Pollo.

Chilli Con Pollo


Chilli Con Pollo

Zutaten für das Chilli con Pollo:


250g Hähnchenfilet
1 Paprika
1 Dose Kidney-Bohnen
250g Pilze
125g Reis
etwas geriebenen Käse
1 Chillischote
1 Schalotte
0,5l Brühe
Salz, Pfeffer, Cumin (Kreuzkümmel)
Öl

Zubereitung für das Chilli con Pollo:


1. Chilli und Schalotte klein würfeln, Paprika würfeln, Pilze in Scheiben schneiden, Kidneybohnen abtropfen lassen und abspülen und Hähnchen in Streifen schneiden.

2. Reis nach Packungsanleitung kochen.

3. Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten- und Chilliwürfel anschwitzen. Die Paprikawürfel und die Pilzscheiben mit andünsten. Kidneybohnen und Brühe dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann die Hähnchenstreifen ca. 10 Minuten mitkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cumin kräftig würzen.

4. Den Reis mit dem Chilli vermischen, auf Tellern anrichten und mit Käse bestreuen.

Schoko-Orangen-Grießpudding mit Orangenkirschen


Zutaten für den Schoko-Grießpudding für 2 Portionen:


250ml Milch
20g brauner Zucker
2 Bio-Orangen
40g Weichweizengrieß
1 Ei
25ml Sahne
1 Prise Salz
1 Glas Kirschen
80g Schokolade
Stärke

Schoko-Orangen-Grießpudding mit Orangenkirschen

Zubereitung des Grießpuddings:


1. Eine Orange abspülen, trocknen und die Schale abreiben.

2. Milch und Zucker zum Kochen bringen.

3. Grieß, Schokolade und Orangenschale einrühren und 5 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen lassen.

4. Das Ei trennen. Eigelb mit der Sahne verrühren und unter die heiße Grießmasse rühren.

5. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen und ebenfalls unter die heiße Masse heben.

6. Kleine Puddingförmchen oder Tassen mit kaltem Wasser ausspülen, den Pudding einfüllen und kalt stellen.

7. Die beiden Orangen filetieren.

8. Die Kirschen mit 3 EL braunem Zucker aufkochen. 3 Eßlöffel Stärke in kaltem Wasser glatt rühren, in die heißen Kirschen einrühren und erneut aufkochen lassen. Bevor die Masse fest wird, die Orangen zu den Kirschen geben.

9. Den abgekühlten Pudding aus den Förmchen stürzen und mit den Kirschen servieren.

Wenn man den Pudding in ein Schraubglas füllt und die Kirschen dann auf den gekühlten Schoko-Grießpudding gießt, macht sich dieses Dessert auch perfekt als Lunchidee.

Lunchtime Schoko-Orangen-Grießpudding

Sonntag, 5. Februar 2012

{Rezept} Winter-Müsli

Rezept Birne-Bratapfel Müsli



Ich bin Müsli-Esser mit Leib und Seele und am Besten schmecken mir die selbst zusammengestellten Müslis. Da weiß ich wenigstens was drin ist.

Passend zu den kalten Temperaturen derzeit habe ich ein Winter-Müsli gemacht. Das ist ein Rezept mit Bratapfelgeschmack und Birnen. Mhh, so lecker kann Winter sein!

Hier ist das Rezept für das Birnen-Bratapfel-Müsli

Dienstag, 31. Januar 2012

{Blogger-Kochduell} Januar Entenbrust mit Bohnen-Tomatenauflauf und Ofenkartoffeln

Entenbrust mit Ofenkartoffeln und Bohnen-Tomaten-Auflauf
Der erste Monat des neuen Jahres ist schon wieder vorbei. Und diesmal schaffe ich es auch wieder im letzten Moment am Blogger-Kochduell von Melli teilzunehmen. Seit diesem Jahr gibt es 2 Zutatenlisten. Eine fürs Hauptgericht und eine für den Nachtisch. Die neuen Regeln dazu findet ihr natürlich auf melliausosna.de.


Hier sind die Zutaten für das Hauptgericht.